Der Förderverein wurde 1999 gegründet.
Nach den ersten 2 Jahren, also 2001 übernahm Dieter Hock den 1. Vorsitzender, bis heute.
Wolfgang Klein hatte die ersten 2 Jahre den Vorsitz und ist seit 2001 der 2. Vorsitzende.
Zur Zeit ist Monika Conrad die Kassiererin, Dr. Herbert Conrad ,der Schriftführer und als Beisitzer fungieren Prof. Wilhelm Meier, Heinz Jung, Pfrin Christiane Härtel, Renate Großkloß, Heike Geiger, sowie Kassenprüfer Axel Leibrock und Dr. Evi-Maria Feldmann.

Der weit über die Grenzen von Kirkel hinaus bekannte Ferientreff für jung und alt , wird seit über 20 Jahren vom Förderverein ausgerichtet. Nur ist er die letzten 2 Jahre der Pandemie zum Opfer gefallen.

Laut Satzungsvorgabe fördert der Förderverein die kirchlichen Gebäuden in Limbach - vorher war es nur Elisabethkirche, nun sind Theobald-Hock-Haus, Kita Pusteblume, sowie das Pfarrhaus auch aufgenommen. Der Förderverein hat 2007 ein Darlehen für die Renovierung Elisabethkirche übernommen. Er steuert Geld für die Orgelrenovierung, für die Glockensanierung, sowie für die THH-Sanierung bei. Mal übernimmt der Förderverein die Kosten für eine Spülmaschine, für Heckenabfuhr im Pfarrgarten, Rodungsarbeiten im Kindergarten, Baumschnitt im Park.

Zur Zeit gibt es noch 30 Mitglieder plus einige jährliche Spender.